User Login


Sie sind noch nicht eingeloggt!

     anmelden |  registrieren

Termine


08. - 10.12.2014: Frankfurt |
PLC2 - Video Signal Processing

08. - 12.12.2014: Freiburg |
PLC2 - Expert FPGA Schaltungstechnik

08. - 10.12.2014: Mnchen |
PLC2 - Compact ZYNQ for HW Designers

Boards


Spartan 6 FPGA SP605 Evaluation Kit (XC6SLX45T-FGG484)
    

Links


FPGA Hersteller:  Altera
Xilinx
Lattice
FPGA Schulungen:  PLC2
El Camino
Trias
Weiteres:  VHDL ORG

Literatur


Dieter Wecker

Prozessorentwurf

Jahr: 2015
ISBN-10: 3110 4029 63

Ein paar Anfängerfragen.

Hier können Sie Ihre Fragen zum Forum stellen.

Ein paar Anfängerfragen.

Beitragvon B2410 » Sa 5. Okt 2013, 19:05

Hallo an alle. :)

Durch Zufall bin ich auf diesen Forum gestoßen, vielleicht könnt ihr mir helfen, sofern ich im richtigen Forum bin.

Also, zuerst sei gesagt das ich ein leihe in diesem Gebiet bin, und möchte mich in im voraus für entschuldigen falls ich in Erklärungen die Fachbegriffe noch nicht alle verwende und kenne.

Ok,

Ich habe einenZTEX 1.15yFPGA-Board welches ich für neue Zwecke programmieren möchte, kennt sich jemand mit diesen Modellen aus und könnte mir weiter helfen?
B2410
 
Beiträge: 12
Registriert: Mo 23. Sep 2013, 18:11

Re: Ein paar Anfängerfragen.

Beitragvon Tobias » So 6. Okt 2013, 20:07

Hallo und willkommen in unserem Forum.

Hier kannst du prinzipiell alles Fragen und musst auch keine Angst haben oder dich entschuldigen. Man kann nicht alles wissen. ;)

Was genau willst du denn umprogrammieren? Ist auf jeden Fall ein "heißes" Board. War mir so noch nicht bekannt. Hast du eine spezielle Applikation im Auge?

Viele Grüße

Tobias
Benutzeravatar
Tobias
 
Beiträge: 312
Registriert: Do 10. Dez 2009, 09:49

Re: Ein paar Anfängerfragen.

Beitragvon B2410 » So 6. Okt 2013, 20:55

Das klingt super,und etwas habe ich mich schon belesen. :)

Ich benötige noch ein Netzteil, soweit ich mir vom Vorbesitzer habe sagen lassen soll die Eingangsspannung keinen Einfluß auf die Leistung des Bords haben, demnach werde ich mir dieses noch zukaufen.
Geliefert wurde es mit den Xilence COO-XPNB.F Lüftern, mit dennen ich es laut Hersteller Klick auch passiv laufen lassen kann.
Gibt es einen Temperatursensor oder kann ich dem einfach vertrauen?

Zum Funktionstest und für mich als Einstiegsübung möchte ich es erst mal etwas Minen lassen, um mich mit instal. unter Win7 64Bit vertraut zu machen.

Wenn alles passt, möchte ich es an Boinc anbinden, falls es nicht bekannt ist, das ist die Software des Seti Projekts.
Es soll dann als mein "Prozessor" fungieren.
B2410
 
Beiträge: 12
Registriert: Mo 23. Sep 2013, 18:11

Re: Ein paar Anfängerfragen.

Beitragvon eilert » Mo 7. Okt 2013, 10:33

Hi,
wenn der Stecker vom Netzteil die richtige Polarität hat sollte es gerade so passen.
Ab Rev. 2 hat das Board auch Temperatursensoren. Fragt sich natürlich wie die angeschlossen sind und mit welchem Aufwand damit die Lüfter gesteuert werden können.

Das Board ist ein ziemlicher Klotz für nen Anfänger.
Bedenke: Hardwareentwurf unterscheidet sich stark von Softwareentwurf.

Da das Board so konzipiert ist, dass ausschließlich über die USB-Schnittstelle mit den FPGAs kommuniziert wird ist für jedes Projekt eine passende Software für den PC-Host zu schreiben.

Anfangs werden sich an der Stelle wohl die meisten Probleme ergeben, insbesondere wenn die auszutauschenden Daten nicht richtig formatiert sind.

Mit dem Bitcoin-Mining Design hast du schon einen guten Startpunkt.
Bin mal gespannt ob es problemlos läuft.

Für die SETI Algorithmen brauchst du gute Kenntnisse der Digitalen Signalverarbeitung.
Da das Board über keinen eigenen Speicher verfügt (ausser die BRAMs in den FPGAs) wird der Host-PC wohl das Datenmanagement übernehmen müssen, sowie die Netzwerkkommunikation. Es bleibt nur zu hoffen, dass sich der USB-Anschluss nicht als Flaschenhals herausstellt, der die Anwendung ausbremst.
Die vier FPGAs könnten sicherlich eine Menge wegrechnen, aber ohne ausreichenden Datennachschub produzieren Sie lediglich Verlustleistung.
Dieses Hardware/Software Codesign richtig auszulegen erfordert einiges an Erfahrung.

Man darf gespannt sein. :-)

Have a nice synthesis
Eilert
eilert
 
Beiträge: 72
Registriert: Fr 15. Jun 2012, 09:22

Re: Ein paar Anfängerfragen.

Beitragvon Tobias » Mo 7. Okt 2013, 12:25

Hi,

das Board hat auch eine JTAG Schnittstelle. Man könnte also auch aus der Xilinx Software herau debuggen. Evtl. findest du ja noch ein Xilinx Platform Cable USB HW-USB-II oder vergleichbares. Dann kannst du dich zumindest langsamer rantasten.

Viele Grüße

Tobias
Benutzeravatar
Tobias
 
Beiträge: 312
Registriert: Do 10. Dez 2009, 09:49

Re: Ein paar Anfängerfragen.

Beitragvon B2410 » Di 8. Okt 2013, 06:08

Guten Morgen!

Als ich mir den Post eben von eilert durchlas klammerte ich mich doch schon etwas an meiner Kaffeetasse fest. :shock:

Aber nun gut, ich hab wirklich keine Ahnung, will das aber hinbekommen.

Die Lüfter sollen auch nicht das Problem sein, die Tage werde ich mir erst mal das Netzteil ordern und mich einlesen, damit es auf meinem Rechner mit der angegebenen Leistung die bitcoins errechnet.
(Hoffentlich funktioniert das Board auch.)

Nun aber Arbeiten.
Ich werde mich melden, vielen dank für eure Antworten schon mal.
B2410
 
Beiträge: 12
Registriert: Mo 23. Sep 2013, 18:11

Re: Ein paar Anfängerfragen.

Beitragvon B2410 » Sa 12. Okt 2013, 16:25

Hallo.
Erstmal ein schönes Wochenende.

Ich gebe mal einen Statusbericht ab, Netzteil und usb-kabel sind angekommen und funktionieren.
Den Treiber konnte ich auch installieren und, es wird im Geräte Manager ordnungsgemäß angezeigt.

Und ab dann gingen die Probleme schon los, das heißt ich kann das Bord nicht ansprechen
Noch das Webinterface aufrufen, wahrscheinlich liegt es an meiner installierter 64Bit Version.

Kann ich irgendwie ein funktioniertest durchführen?
B2410
 
Beiträge: 12
Registriert: Mo 23. Sep 2013, 18:11

Re: Ein paar Anfängerfragen.

Beitragvon B2410 » Sa 12. Okt 2013, 16:44

EDIT: ich hab's zum laufen gebracht :D jeahr^^

Er ist eben noch dabei sich hoch zu regeln.

Startfrequenz 200,00MHz aktuell 212,00MHz
B2410
 
Beiträge: 12
Registriert: Mo 23. Sep 2013, 18:11

Re: Ein paar Anfängerfragen.

Beitragvon Tobias » Sa 12. Okt 2013, 17:47

Na super ;) Sprichst du das Board aus der ISE heraus an oder gibt es ein spezielles Programm von ZTEX zur Inbetriebnahme der Beispiele?

Grüße

Tobias
Benutzeravatar
Tobias
 
Beiträge: 312
Registriert: Do 10. Dez 2009, 09:49

Re: Ein paar Anfängerfragen.

Beitragvon B2410 » Sa 12. Okt 2013, 18:38

Tobias hat geschrieben:Na super ;) Sprichst du das Board aus der ISE heraus an oder gibt es ein spezielles Programm von ZTEX zur Inbetriebnahme der Beispiele?

Grüße

Tobias


ZTEX bietet eine javadatei mit an in der alles enthalten ist, es läuft ohne Probleme mit dem 32Bit SDK java.
Und ich muß sagen die Konfiguration per cmd Befehl läuft mehr als problemlos. 8-)

Was ich mir noch wünschen würde ist ein Tool mit einem Statusbericht, Temperatur, MB/S in & out, um zu überprüfen wie die USB Verbindung ausgelastet ist.

ISE? das ist ein tool zum bearbeiten?!
Ich dachte mir das ich vielleicht teile daraus für mein eigentliches Projekt nehmen kann.
Wobei ich mir nicht sicher bin ob ich mich nicht lieber mit "c" befassen sollte, um mehr an Leistung rauszubekommen
B2410
 
Beiträge: 12
Registriert: Mo 23. Sep 2013, 18:11

Nächste

Zurück zu Fragen zum Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast